WICHTIG: Der Betrieb von goMatlab.de wird privat finanziert fortgesetzt. - Mehr Infos...

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Nicht zu behebender Fehler im Simulinkmodel

 

Autodidakt
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 39
Anmeldedatum: 08.02.14
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.09.2021, 09:25     Titel: Nicht zu behebender Fehler im Simulinkmodel
  Antworten mit Zitat      
Hallo Leute,

ich bin wirklich dabei zu verzweifeln, ich habe einen Workspace und eine .slx angehangen. Letztere treibt mich in den Wahnsinn.

Ich habe das Programm sehr reduziert auf der Suche nach dem Fehler, der erste Logigcase hat nur den Sinn zu verdeutlich was ich meine, also wundert Euch nicht.

Ok was will ich? Im Prinzip ist es denkbar einfach:
Ich habe fünf Matrizen aus denen ich nacheinander die Zeilen auslesen will, ist eine Matrix vollständig ausgelesen wird die Nächste Matrix angewählt und das Spielchen geht von vorne los.

Die Zeilen beinhalten fünf Werte, die ersten vier Werte sind Parameter der letzte Wert ist der Wert "wait" und beinhaltet eine Wartezeit.

Die ersten vier Parameter will ich an einen Antrieb senden welcher darauf hin losfährt, wenn der Wert "Wait" = 0 ist, soll die Logik andere Systemantworten berücksichtigen als wenn der Wert ungleich 0 ist.

Das war eigentlich schon. Ich habe das Verhalten in einer seperaten .slx modelliert und es hat auch wunderbar funktioniert. Als ich es aber ins Hauptprogramm anschließen wollte gabs folgende Fehlermeldung:

Error in 'FrageSLX/VectorSelektion': The output dimensions must be greater than 1-D.
Component:Simulink | Category:Model error

Error in port widths or dimensions. 'Output Port 2 (Right:2)' of 'FrageSLX/VM-Steuerung' is a one dimensional vector with 1 elements.


Ich versuche das Problem seit Freitag Mittag zu lösen, ich komme aber nicht drauf, wo das Problem liegt ..

Wenn ich die Payloads (die Ausgänge rechts) abklemme funtioniert es wie es soll, sobald sie dran sind geht nichts.... wenn ich an den Anschluss "Waiter" einen Konstante hänge und die durchschalte, funktioniert es auch wie es soll ... aber zusammen geht es nicht ... kann mir irgendjemand sagen wo mein Fehler liegt?

Workspace.mat
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Workspace.mat
 Dateigröße:  331.19 KB
 Heruntergeladen:  188 mal
FrageSLX.slx
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  FrageSLX.slx
 Dateigröße:  44.88 KB
 Heruntergeladen:  205 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Autodidakt
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 39
Anmeldedatum: 08.02.14
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.09.2021, 11:23     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nochmal etwas klarer:

Sobald ich den Payload ans System hänge, beschwert er sich, dass der Index der "VectorSelektion" nur 1D hat ...

Also das will mir nicht in den Kopf rein.

FrageBILD.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  FrageBILD.PNG
 Dateigröße:  162.68 KB
 Heruntergeladen:  182 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Autodidakt
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 39
Anmeldedatum: 08.02.14
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.09.2021, 13:22     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo? Niemand auch nur einen Himweis? Sad
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.427
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 22.09.2021, 16:34     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich bin derzeit anscheinend leider der einzige, der regelmäßig Fragen beantwortet. Leider bin ich in Simulink nicht so bewandert wie in MATLAB.

Wenn ich dein Modell laufen lasse, bekomme ich den Fehler "failed to load library dsmpblib". Ich kann das Modell also nicht selber ausführen.

Unter "Debug" --> "Information Overlay" kannst du "Signal Dimensions" anwählen und dir das anzeigen lassen. Vielleicht hilft dir das weiter.

Ansonsten wäre meine Empfehlung, den Technischen Support von MathWorks zu kontaktieren. Dort sollte sich jemand finden, der sich zeitnah deiner Frage annimmt. Solltest du dich schon an den Tech Support gewendet haben, schicke mir bitte per PN die Case Number.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Autodidakt
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 39
Anmeldedatum: 08.02.14
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.09.2021, 17:48     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,

erst einmal vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast Dich mit meinem Problem zu beschäftigen, Du hast mir auch vor kurzem schon einmal bei einem Problem geholfen.

Ich hatte vor diesem Projekt auch noch nie in diesem Umfang mit Simulink zu tun und habe eher mit LabVIEW gearbeitet.... ist doof wenn man sich da fast ganz allein reinfuchsen muss, von daher noch einmal vielen Dank.

Ich hänge seit Freitag Abend an diesem Problem und konnte durch stundenlanges Ausprobieren und rumgepfusche das ursprüngliche Problem beheben bzw. es umgehen. Zunächst einmal hab ich jetzt ein für "jedermann" ausführbares Simulink Model, indem die hardwarespezifischen Blöcke entfernt wurden.

Ich habe eine Funktion geschrieben die mir die Matrix zerlegt. Der simulinkeigene Block "Variable Selector" ,mit dem man Zeilen und Spalten selektieren kann, hat den Fehler verursacht - was das Problem war, weiß ich nicht.

Simulink beschwert sich weiterhin, diesmal bei der Rückführung eines Wertes, aber es funktioniert und ist auf dem Zielsystem ausführbar !?!

Die Fehlermeldung scheint dieselbe Wurzel zu haben, ich verstehe aber leider überhaupt nicht was das Problem ist... eine Statemachine soll einfach nur einen Datensatz durchschalten und einen Wert aus diesem Datensatz zu sich selbst zurückführen, um anhand dieses Wertes Entscheidungen zu treffen ....... (btw. in LabVIEW hab ich sowas schon zigmal erfolgreich und problemlos gemacht)

Ok, wenn Du es Dir noch einmal anschauen könntest würde mich das sehr freuen.

Gruß Autodidakt

Frage2b.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Frage2b.PNG
 Dateigröße:  82.22 KB
 Heruntergeladen:  165 mal
Frage2.slx
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Frage2.slx
 Dateigröße:  51.84 KB
 Heruntergeladen:  185 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.427
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 22.09.2021, 20:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

sorry, aber ich werde frühestens morgen Abend dazu kommen.
Was spricht denn dagegen, dass du dich an den Technischen Support wendest?

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Autodidakt
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 39
Anmeldedatum: 08.02.14
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.09.2021, 21:02     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,,

im Prinzip spricht nichts dagegen, kenne nur zwei Arten von Supportfällen, einmal die bei denen man selbst tagelang sucht und dann verzweifelt und weinend beim Support angekrochen kommt und sich dann so Sprüche anhören darf wie "Tja, wenn Sie unser internes Onenotedokument einsehen könnten hätten sie gewusst, dass das ein Bug ist. Aber grämen sie sich nicht, da sind sie nicht der Erste der darüber stolpert." (Originalzitat) Oder die andere Variante, bei denen man die Anleitung als .pdf zu geschickt bekommt mit der Bitte mal auf Seite 1 das durchzulesen was im rot umrandeten Kasten steht ... letzteres ist mir recht unangenehm, aber Du hast Recht, ich werde mich da morgen einmal melden.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Autodidakt
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 39
Anmeldedatum: 08.02.14
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.09.2021, 09:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
So,

also der Matlabsupport hat die Sache schnell und kompetent gelöst. Mit dem Signal Specification Block hab ich in den letzten Tagen auch mal rumgeferkelt, aber dass man ner selektierten 1x5 Matrix nochmal ausbuchstabieren muss was sie ist, damit keine Fehlermeldung auftritt die mir sagt, dass der Idx. die falsche Dimension hat ... naja ... das iost etwas unglücklich würde ich meinen.....

Gut Thema durch, weiter gehts.....

FehlerLoesung.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  FehlerLoesung.PNG
 Dateigröße:  26.79 KB
 Heruntergeladen:  181 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.





 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz | FAQ | goMatlab RSS Button RSS

Hosted by:


Copyright © 2007 - 2024 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.