octave: zoom mit datetick()? - Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Studierende:
Praktikum - Optische Verbrennungsdiagnostik von Zündsystemen mit MATLAB
Branche: mehrere
IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr - Berlin

Praktikant (w/m) Toolentwicklung Matlab
Branche: Beratung, Expertise, Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Technische Dienstleistungen
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Fellbach

Abschlussarbeit / Praktikum: Entwicklung Matlab (m/w)
Branche: Informationstechnologie, Elektrotechnik, Elektronik
GIGATRONIK Technologies GmbH - Ulm

Praktikum - App-Entwicklung für Raspberry Pi Prototyping System
Branche: Fahrzeugtechnik, Fahrzeugteile, Elektrotechnik, Elektronik
IAV GmbH - Berlin

Bachelor-/ Masterarbeit (m/w) in der Softwareentwicklung
Branche: Dienstleistungen
über Campusjäger GmbH - Karlsruhe

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

octave: zoom mit datetick()?

 

stsemant
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 20.01.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.01.2018, 17:16     Titel: octave: zoom mit datetick()?
  Antworten mit Zitat      
Hallo!

Mein Problem: ich habe diverse Zeitstempel mit dazugehörigen Messwerte in einer csv-Datei. Auslesen der csv und Erstellen der zuverwendenden arrrays klappt soweit.. Ich möchte einen Plot erzeugen, bei welchem auf der Zeitachse die Zeitstempel der Messwerte (strings") der jeweiligen Werte stehen.
Das geht glaube ich nur mit xtick oder datetick. Das es sehr viele Messwerte habe, möchte ich nicht jeden Zeitstempel auf der x-Achse anzeigen, sonst kann man da nichts kesen. Und wenn ich zu wenig Zeitstempel einstelle, sehe ich beim reinzoomen nicht,,bei welchem Zeitstempel ich bin. Die Anzahl der anzuzeigenden Achsenbeschriftungen müsste sich also automatisch an den Zoomfaktor anpassen, sie wie es bei "normalen" Zahlen standardmäßig mit plot funktioniert.

Gibt es in octave eine Lösung für dieses Problem???
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


AndyydnA

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.01.2018, 20:43     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hast du es denn mit datetick probiert? Die OpenGL toolkits verwenden intern nur floats (4 byte floating points), das kann zu Problemen führen wenn du z.B. serial day numbers verwendest.

Btw, ich habe mal eine Übersicht wegen date/time gemacht: http://wiki.octave.org/Date/Time_functions

Man kann tricksen, indem man z.B. 2000 Jahre abzieht und dann in den format specifier nur die letzten 2 Ziffern ausgibt und "20" fest kodiert.

Am besten machst du mal ein Beispiel, ein CSV mit 20 Zeilen oder so und fügst den Code hinzu um das CSV zu lesen und zu plotten. Ohne Code fehlt einfach die Grundlage zur Diskussion.

Gruß Andy
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.