WICHTIG: Der Betrieb von goMatlab.de wird privat finanziert fortgesetzt. - Mehr Infos...

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Optimierung Linprog oder Mixed Integer Nonlinear Programming

 

Jan_AB
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 29.12.22
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.12.2022, 10:55     Titel: Optimierung Linprog oder Mixed Integer Nonlinear Programming
  Antworten mit Zitat      
Liebe Matlab-Experten,

ich versuche ein Optimierungsproblem zum Einsatz von Stromspeichern zu lösen. Ich möchte dann laden, wenn der Strom günstig ist und dann entladen, wenn der Strom teuer ist.

(1) NETZEINSPEISUNGbzw.BEZUG(t) = ENTLADEN(t) - LADEN(t)

(2) LADESTAND(t) = LADESTAND(t-1) + LADEN(t) * Ladewirkungsgrad – ENTLADEN(t) / Entladewirkungsgrad

Mit den oben genannten Gleichungen funktioniert das zunächst einmal über LINPROG (NETZEINSPEISUNGbzw.BEZUG(t) mit f = Strompreis(t) multiplizieren und maximieren lassen). Das Problem ist allerdings, dass es beim Einbauen bestimmter Constraints (upper und lower bounds) vorkommt, dass gleichzeitig geladen und entladen wird, was weder technisch noch ökonomisch sinnvoll ist. Daher müsste ich gleichzeitiges Laden und Entladen vermeiden.

Daher meine Frage: Kann ich nun entsprechende Constraints in LINPROG einbauen, die festlegen, dass nur LADEN(t) oder ENTLADEN(t) ungleich null sein können?
Ansonsten müsste ich ja vermutlich meine Gleichung um die binären Variablen LADEN_b(t) und ENTLADEN_b(t) erweitern auf:

(1) NETZEINSPEISUNGbzw.BEZUG(t) = ENTLADEN(t) * ENTLADEN_b(t) - LADEN(t) * LADEN_b(t)

Und die zusätzliche Bedingung einführen:

(3) LADEN_b(t) + ENTLADEN_b(t) < 2

Dann hätte ich allerdings kein lineares Problem mehr, weil ich je zwei Optimierungsvariablem miteinander multipliziere.

Ich hoffe aber immer noch, dass es eine ganz einfache Lösung gibt
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Jan_AB
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 2
Anmeldedatum: 29.12.22
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.12.2022, 17:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nachtrag:

man könnte natürlich auch

(1) NETZEINSPEISUNGbzw.BEZUG(t) = ENTLADEN(t) - LADEN(t)

so lassen und stattdessen als (3) zusätzlich einführen:

(3) ENTLADEN(t) * LADEN(t) = 0

Trotzdem würde man ein nichtlineares Problem erzeugen, da ich zwei Elemente des Lösungsvektors miteinander multipliziere Sad
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.425
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 30.12.2022, 12:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Zitat:
Das Problem ist allerdings, dass es beim Einbauen bestimmter Constraints (upper und lower bounds) vorkommt, dass gleichzeitig geladen und entladen wird, was weder technisch noch ökonomisch sinnvoll ist. Daher müsste ich gleichzeitiges Laden und Entladen vermeiden.

Dann würde ich als erstes überprüfen, ob das Problem korrekt aufgesetzt ist. "Ökonomisch nicht sinnvoll" heißt ja, dass deine Zielfunktion schlechter wird. Solange es zulässige Punkte (= Einhaltung der Nebenbedingungen) gibt, die besser sind, kann das ja eigentlich nicht passieren.

Wenn das dann erledigt ist: lineare Probleme lassen sich zwar am einfachsten und effizientesten lösen. Wenn das Problem sich aber nicht als lineares Problem darstellen lässt, dann bietet MATLAB ja auch verschiedene Löser für allgemeinere Probleme.

Für weitere Unterstützung wäre es hilfreich, wenn du deinen bisherigen Code zur Verfügung stellst, idealerweise mit einem Beispieldatensatz. Falls das ein Problem ist, muss es nicht der reale und vollständige Datensatz sein - nur etwas, anhanddessen sich das Problem nachvollziehen lässt.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.





 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz | FAQ | goMatlab RSS Button RSS

Hosted by:


Copyright © 2007 - 2024 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.