Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Ovtave 5....auf WIN10

 

Gast



Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.09.2019, 17:05     Titel: Ovtave 5....auf WIN10
  Antworten mit Zitat      
Hallo, installiere Programme (WIN10) gern auf D (wenn möglich), so auch Octave 5...
Scheinbar will octave im Wurzelverzeichnis D installiert werden, nicht in D:/Programme.
Bei der D-Installation erscheinen 2 Icons. Eines verweist auf C, eines auf D. Beim Aufruf des D-Icons erscheint nur das Befehlsfenster (schwarz mit weißer Schrift). Variable und Funktionen lassen sich eingeben. Octave rechnet auch (ans).
Beim Aufruf des C-Icons erscheint ein 3-feldriger Bildschirm (analog Matlab), aber anstelle des Befehlsfensters öffnet sich der Editor, hier lassen sich nur Variable eingeben (farbig), keine Funktionen - natürlich rechnet Octave dann auch nicht.
Wer weiß, wohin Octave was installiert?
Wie ist die Installation von Octave in WIN10 zweckmäßig? Bevorzugt ist das 3-feldrige Menue analog Matlab mit Befehlsfenster.
Wie transferiere ich Eingaben im Editor in das Befehlsfenster (Fall Aufruf vom C-Icon)?
Grüße Vrncenik


Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.952
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 11.09.2019, 15:16     Titel: Re: Ovtave 5....auf WIN10
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Deine Frage ist schwierig zu verstehen.
Es ist grundsätzlich empfehlenswert alle Programme im Standard "C:\Program Files" Ordner zu installieren. Dort sind sie z.B. vor Viren sicherer.
Zitat:
Scheinbar will octave im Wurzelverzeichnis D installiert werden, nicht in D:/Programme.

"Scheinbar" oder "anscheinend"? Wie kommst zu zu dieser Meinung?
Zitat:
Bei der D-Installation erscheinen 2 Icons. Eines verweist auf C, eines auf D.

Das halte ich für unwahrscheinlich. Du kannst in den Eigenschaften der Links nachschauen, wohin der Link genau führt. Sicherlich nicht auf "C:\" und "D:\". Es werden zwei Icon erzeugt, von denen eines die GUI (graphische Benutzer Oberfläche) und das andere das CLI (Command Line Interface) öffnet.

Zitat:
Beim Aufruf des D-Icons erscheint nur das Befehlsfenster (schwarz mit weißer Schrift).

Dann ist das der Link zum CLI.
Zitat:
hier lassen sich nur Variable eingeben (farbig), keine Funktionen - natürlich rechnet Octave dann auch nicht.

Ich verstehe nicht, was das bedeutet.
Zitat:
Wie ist die Installation von Octave in WIN10 zweckmäßig?

Verwende einfach die Default-Ordner. Das Installieren auf anderen Platten macht es unnötig komplizierter, wie du siehst.
Zitat:
Wie transferiere ich Eingaben im Editor in das Befehlsfenster (Fall Aufruf vom C-Icon)?

Das verstehe ich nicht.

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Gast



Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.09.2019, 11:25     Titel: Octave unter WIN
  Antworten mit Zitat      
Hallo Jan, vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Habe Octave neu installiert, in das Wurzelverzeichnis von D. Grund dafür: Default installiert sich Otave in C, die Betriebssystemplatte. Crashd das Betriebssystem oder führt WIN-updates nicht mehr aus (kommt öfters vor), so kann man mit einer ISO reparieren, dabei werden auf C abgelegte Programme und Daten aber gelöscht. Liegen letztere auf D, bleiben sie erhalten.
Bei der Neuinstallation von Octave in D erschienen wieder die 2 Icons. Der Aufruf des auf C verweisenden Icons ruft nur das Befehlsfenster auf (schwarz-weiß). Mit dem D-Icon erscheint nun das Matlab-analoge 3-feldrige Fenster, einschließlich des Befehlsfensters. Nun kann man ein 4. Fensters aufrufen, den Editor und dort Variable eintragen. Mit Kopieren und Einfügen lassen sich die Variablen in das Befehlsfenster transferieren, die Funktionen hinzufügen und rechnen lassen.
Ein Kollege berichtete mir, daß Octave unter WIN nur bei Installation im Wurzelverzeichnis funktioniert oder nicht funktioniert, weil ein script fehlt.
Bilanz: Octave läuft unter WIN mit ein paar Besonderheiten, die aber auch im 900-Seiten Handbuch (englisch) nicht weiter ausgeführt werden. Vielleicht hilft unsere Diskussion auch Anderen beim Installieren von Octave unter WIN.
Beste Grüße
Vrncenik
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.