Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Einstieg in das Programmieren mit MATLAB

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Parallel Computing Toolbox: Parfor workerId nutzen

 

ifed
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 31.03.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 31.03.2020, 11:37     Titel: Parallel Computing Toolbox: Parfor workerId nutzen
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

dies hier ist mein erster Beitrag, deswegen hoffe ich, dass ich nichts falsche mache.

Ich parallelsiere gerade ein paar passagen meines codes mithilfe der parfor schleife.

für Speicheroptimierungen möchte ich für jeden worker bereits vorher den nötigen speicher alloziieren.

Z. B. habe ich temporäre variablen in meiner parfor, deren größe für jeden worker immer gleich ist.

Ich möchte quasi verhindern, alle meine variablen zu prealloziieren, sondern nur diejenigen, die die worker brauchen.

Ich möchte gerne sowas schreiben wie:

p = parpool('local');

var(1:p.NumWorker)= zeros(N,7);

parfor it = 1:M
...
var(workerID) = tolleFunktion(); %gibt matrix zurück
...
end
selbst wenn ich in der parfor workerID = labindex setze klappts nicht.

jeder woker soll auf diese art und weise seinen Speicher (größtenteils) bereits alloziiert haben bzw. ums klarer zu machen: Der Speicher für die Worker ist bereits im "Mainprogramm" alloziiert.


Viele Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 22.724
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 31.03.2020, 12:53     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

das ist in dem Fall nicht notwendig, da parfor diese Analyse selbst durchführt. Das sieht man daran schön, dass die für for-Schleifen übliche Code Analyzer - Warnung bzgl. fehlender Vorbelegung dann nicht mehr kommt.

Generell: wenn etwas auf allen Rechnern gemacht werden soll, dann hilft spmd .

Im neuesten Release R2020a gibt es
Code:
parpool('threads')


Das kann häufig statt dem normalen parallel pool verwendet werden und hat dann wesentlich weniger Overhead, da es "nur" verschiedene Threads und nicht verschiedene Prozesse sind.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.