Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Programm mehrfach ausführen und Ergebnisse abspeichern

 

Tilo793
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 07.05.19
Wohnort: ---
Version: R2018b
     Beitrag Verfasst am: 21.05.2019, 16:22     Titel: Programm mehrfach ausführen und Ergebnisse abspeichern
  Antworten mit Zitat      
Hallo liebe Community,

ich habe ein Programm geschrieben, welches einen Wert y berechnet. Die Werte der Variablen werden dabei zufällig durch rand() erzeugt.
Nun möchte ich, dass dieses Programm ein beliebige Anzahl n an Durchläufen hat und alle Ergebnisse y in einem Array speichert.
Meine erste Idee wäre eine for-Schleife mit n Durchläufen gewesen. Wie kann ich innerhalb dieser Schleife immer wieder das Programm zur Berechnung von y aufrufen?

Ich benutze Matlab erst seit kurzem und bin für jeden Tipp dankbar.

Vielen Dank im Voraus.
_________________

Tilo
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 20.231
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 21.05.2019, 16:27     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Vorschlag: Abspeichern der Ergebnisse als Cell Array.

Code:
y = cell(1, n);
for k = 1:n
y{k} = …
end


Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Tilo793
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 07.05.19
Wohnort: ---
Version: R2018b
     Beitrag Verfasst am: 21.05.2019, 16:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen dank für die schnelle Antwort.

Die Funktion besteht aus sehr vielen Teilelementen, wovon einige über den "syms"-Befehl erstellt wurden. Im Array werden dann lediglich die Werte "1x1 sym" angezeigt.
Gibt es dafür eine Lösung?

Vielen Dank.
_________________

Tilo
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 20.231
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 21.05.2019, 17:30     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

wenn das sym ein symbolischer Wert (d.h. ohne Variablen) ist: double. Ansonsten wird es schwieriger. Ein konkretes Beispiel wäre hilfreich.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Tilo793
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 07.05.19
Wohnort: ---
Version: R2018b
     Beitrag Verfasst am: 22.05.2019, 10:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Es geht darum das Flächenträgheitsmoment für einen einen zusammengesetzten Körper zu berechnen, indem man einige Maße innerhalb der Toleranzen variiert.
Ziel ist es eine DoE zu erstellen, um Sensitivitäten zu berechnen.
Im Anhang befindet sich mein Live Script.

Viele danke & Grüße

MCSFTM.mlx
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  MCSFTM.mlx
 Dateigröße:  22.8 KB
 Heruntergeladen:  9 mal

_________________

Tilo
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 20.231
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 22.05.2019, 10:43     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

und was genau soll da wiederholt ausgeführt werden? Variablen durchnummerieren ist generell keine gute Idee.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Tilo793
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 07.05.19
Wohnort: ---
Version: R2018b
     Beitrag Verfasst am: 22.05.2019, 11:26     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

generell soll die gesamte Berechnung beliebig oft ausgeführt werden. Danach sollen die zufällig gewählten Inputparameter den zwei Trägheitsmomenten zugeordnet werden und in einem file abgespeichert werden.
Dies könnte so aussehen wie txt-Datei im Anhang nur mit beliebig vielen Einträgen.

VG & Danke

MCSFTM.txt
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  MCSFTM.txt
 Dateigröße:  144 Bytes
 Heruntergeladen:  34 mal

_________________

Tilo
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 20.231
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 22.05.2019, 12:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

was spricht denn gegen eine for-Schleife um den gesamten Code bzw. ab
"%Generierung Wandstärken"?

Mit fprintf kannst du auch eine Ausgabe in eine Datei lenken:
Code:
fid = fopen('myfile.txt', 'w')
fprintf(fid, <wie im Skript>);
fclose(fid);


Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Tilo793
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 5
Anmeldedatum: 07.05.19
Wohnort: ---
Version: R2018b
     Beitrag Verfasst am: 22.05.2019, 14:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Erstmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

Die for-Schleife funktioniert. Es werden bei n Parametersätzen n Lösungen generiert.
Jedoch wird immer nur das letzte Ergebnis in die txt-Datei geschrieben. Wie kann ich die Matrix A in der die Werte gespeichert werden so anpassen, dass nach jedem Durchlauf die Ergebnisse in der txt-Datei landen? Ich habe es schon mit der Laufvariable der Schleife versucht, aber dies war nicht zielführend.
Im Anhang befindet sich das aktuelle Skript.

Vielen Dank & Grüße

FTMcalc.m
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  FTMcalc.m
 Dateigröße:  4.98 KB
 Heruntergeladen:  31 mal

_________________

Tilo
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 20.231
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 22.05.2019, 15:31     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

den fopen-Befehl vor die Schleife ziehen.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.