Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Buchempfehlung erbeten

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Quicksortalgorithmus

 

A.D
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 1
Anmeldedatum: 08.01.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.01.2020, 15:59     Titel: Quicksortalgorithmus
  Antworten mit Zitat      
Hallo und guten Tag an alle Smile,

ich habe eine Frage bezüglich der Programmierung des Quicksortalgorithmus.
Mein Ansatz zunächst:

function y = quicksortproto4(v)

n = length (v);
v_liste_r = []; % Hier kommen die Werte, die groeßer sind als der Pivot
v_liste_l = []; % Hier kommen die Werte, die kleiner sind als der Pivot

pivot = round(n/2); % Das Element von Vektor v, dass der Pivot ist


for jj = 1:n
if v(jj) >= v(pivot)
v_liste_r(jj) = v(jj);
endif
endfor
for jj = 1:n
if v(jj) < v(pivot)
v_liste_l(jj) = v(jj);
endif
endfor

Als am Anfang wollte ich zwei Teillisten erstellen , die eine nenne ich Vektor Liste rechts, worin die Elemente größer als das Pivotelement gespeichert werden sollen, und dasselbe für die Liste links, worin die Elemente kleiner als das Pivotelement gespeichert werden soll. Das Element, was den Pivot darstellt, scheint ja egal zu sein, deshalb habe ich ihn einfach in diesem Algorithmus als das mittlere Element definiert.

Ich wollte somit drei neue Objekt schaffen, einmal die kleinere Liste und einmal die größere Liste und den Pivotelement dazwischen. Dann wollte ich sie zusammensetzen und dann weiter überlegen, wie ich die Teilung der Teilklassen usw. programmiere.


Ein Problem was ich leider wegen meinen bisher geringen Kenntnissen von Octave/Matlab nicht los geworden bin:

Am Beispiel der linken Liste erklärt

for jj = 1:n
if v(jj) < v(pivot)
v_liste_l(jj) = v(jj);

endif
endfor

Hier führt die Notation dazu, dass falls jj=1 sie erfüllt hat und erst
dann wieder jj = 3, das die Liste so erzeugt wird:
v_liste_l = [X 0 X]
aber ich die Liste so brauche
v_liste_l = [X X]
Ich würde gerne die Stellen des Vektors v, die die Bedingung erfüllen nacheinander(!) abspeichern und nicht abhängig von der
Wiederholungszahl jj.

Als Beispiel, wenn ich den Vektor v = [ 5 6 7 4 1 2 3] in die Funktion übergebe, erhalte ich:
für v_liste_r = [5 6 7 4 ] % hier taucht das Problem wegen der bestimmten Reihenfolge von v nicht auf,

aber für v_liste_l = [0 0 0 0 1 2 3] erhalte ich das.

Meine Frage daher, wie kriege ich es hin , dass in dem Fall der Vektor
v_liste_l =[ 1 2 3] entsteht?

Freue mich um jede Antwort Smile

mfg.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.