WICHTIG: Der Betrieb von goMatlab.de wird privat finanziert fortgesetzt. - Mehr Infos...

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Rechteck Welle auswerten - eingependelter Zustand

 

Kevin P.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.10.2020, 22:26     Titel: Rechteck Welle auswerten - eingependelter Zustand
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Ich suche eine Matlab Funktion mit der ich den eingependelten Wert einer Rechteck Funktion zurück bekomme. Also nicht den MAX Wert, sondern der "flache" eingependelte, kurz bevor das Signal wieder abnimmt.
Gibt es sowas?

lG


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.460
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 12.10.2020, 22:32     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

mir ist nicht klar, was du meinst. Eine Graphik oder ein Beispieldatensatz könnten helfen.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Kevin P.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.10.2020, 22:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe mal ein Bild hochgeladen. Der rot unterstrichene Bereich interessiert mich. Gibt es eine Funktion die eine Rechteckschwingung auswertet und mir das zurück gibt, zBsp in dem die FUnktion erst ab einen gewissenen Prozentsatz der Periode den Wert ausliest oder so

Bildschirmfoto 2020-10-12 um 22.45.48.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Bildschirmfoto 2020-10-12 um 22.45.48.png
 Dateigröße:  10.57 KB
 Heruntergeladen:  218 mal
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.460
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 12.10.2020, 23:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

mit anderen Worten, danach kommt ein starkes Gefälle. Dann würde ich genau danach suchen, z.B. mit
Code:
find( y(21:end) - y(1:end-20) < -1/2*(max(y) - min(y)), 1)


Ob als Abstand nun 20 Werte oder mehr oder weniger sinnvoll sind, hängt von der Abtastfrequenz ab.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Kevin P.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.10.2020, 08:29     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke schonmal für deine Hilfe.
Mein Signal hat leider zwei Perioden, daher scheint diese Funktion nicht zu funktionieren. Hm, das min() in der Funktion setzt ja voraus dass das Signal unten perfekt ist, allerdings gibt es auch im unteren Teil einen Peak, welche dann quasi als min Wert angenommen werden würde, was ja nicht soll.

Die Funktion slewrate() von Matlab bestimmt eigendlich die benötigten Werte. Allerdings habe ich noch keinen Weg gefunden die auszugeben. Diese zeigt im Plot die 'lower state' sowie die 'upper state value' an. Gibt es eine Möglichkeit, sich diese Werte auch ausgeben zu lassen? Es gibt das Argument 'Statelevels', allerdings scheint das nicht für Ausgabewerte zu sein..

lG
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.460
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 13.10.2020, 09:39     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

wenn du dir von slewrate alle Rückgabeargumente holst, bekommst du die entsprechenden Werte auf der x-Achse. Du brauchst dir dann nur noch die zugeordneten Werte auf der y-Achse holen.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Kevin P.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.10.2020, 12:09     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Laut Matlab Hilfe gibt die Funktion slewrate() als Ausgabewerte nur die x/y Werte von 10% und 90% bzw. von den angebeben Schwellwerten. Maximal kann ich 3 und 96 als Schwellwerte der Funktion übergeben..

Mehr gibt die Funktion nicht raus.

Was kann ich noch tun?
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.460
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 13.10.2020, 12:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich kann dir nicht folgen.

LT und UT sind salopp gesagt die Zeiten, wo es rauf bzw. runter geht. Dann muss man nur etwas kreativ sein und daraus die Info ziehen, die man will, z.B. mit dem Doc-Beispiel:

Code:
load('transitionex.mat','x')
fs = 4e6;
plot(t,y)
y = [x;fliplr(x)];
t = (0:length(y)-1)/4e6;

[S, LT, UT] = slewrate(y,t)

mean(y(t > UT(1) & t < LT(2)))


Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.





 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz | FAQ | goMatlab RSS Button RSS

Hosted by:


Copyright © 2007 - 2024 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.