Reglereinstellung nach Wendetangentenverfahren z.B. Zielger - Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
Informatiker (m/w) für den Bereich Toolkette Embedded Software
Weiterentwicklung einer MATLAB-/Simulink-Toolkette, Automatisierung der Code-Generierung mit TargetLink und Embedded Coder
cbb-Software GmbH - Stuttgart

Softwareentwickler (m/w) automatische Codegenerierung
Umsetzung, Neuprogrammierung und Weiterentwicklung in Simulink, TargetLink und C
EFS - Ingolstadt, Wolfsburg

Prüfingenieur im Bereich Hardware (m/w)
Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von entwicklungsbegleitenden Testfällen hinsichtlich Funktion, Umwelt und Dynamik
HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG - Zwickau

Berechnungsingenieur Längsdynamik (ICE, HEV, BEV) (m/w)
Simulation von Fahrleistung und Verbrauch für konventionelle Fahrzeuge
MBtech Group GmbH & Co. KGaA - Sindelfingen, Fellbach

Senior Software Entwickler Automotive Embedded (w/m)
Modelbased Softwareentwicklung für Automotive Steuergeräte
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH - Fürstenfeldbruck, Ingolstadt

weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Reglereinstellung nach Wendetangentenverfahren z.B. Zielger

 

Spilo
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 17
Anmeldedatum: 24.10.17
Wohnort: ---
Version: R2016a/b und R2017a
     Beitrag Verfasst am: 24.10.2017, 10:14     Titel: Reglereinstellung nach Wendetangentenverfahren z.B. Zielger
  Antworten mit Zitat      
Hallo, ich bin ein Matlab-Neuling, habe bisher nur mit Simulink gearbeitet.
Nun zu meinem Anliegen. Ich möchte aus Messdaten (z.B. Sprungantwort einer Regelstrecke - Regler bekannt/aber Strecke unbekannt) die Reglerparameter z.B. mittels Ziegler/Nichols ermitteln. Dies soll aber nicht manuell geschehen, sondern automatisiert, mittels m-File-Funktionen und der entsprechende Vorgehen des Verfahrens.
Ich habe leider absolut kein Ansatz, wie ich an die Messkurve eine Tangente anlege und die Verzögerungs- bzw. Totzeit ermittle.
Ich wäre euch sehr Dankbar, wenn mir jemand auf die Spur verhilft.

Gruß
Spilo
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Spilo
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 17
Anmeldedatum: 24.10.17
Wohnort: ---
Version: R2016a/b und R2017a
     Beitrag Verfasst am: 07.11.2017, 13:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe das Problem gelöst, Fall kann abgeschlossen werden.

Gruß
Spilo
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.