Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Robotik mit MATLAB

Studierende:
weitere Angebote

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

sinus sweep

 

mike793
Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 119
Anmeldedatum: 11.08.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.08.2009, 15:15     Titel: sinus sweep
  Antworten mit Zitat      
hallo zusammen

ich muss einen funktion definieren die einen Sinusverlauf mit ansteigender Frequenz und gleichbleibender Amplidute hat. gibt es dafür einen eigenen Befehl oder muss man das irgendwie umschreiben?

Danke!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 23.378
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 27.08.2009, 15:29     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das ist etwas grob formuliert. Wie schnell soll die Frequenz denn ansteigen? sin(2*pi*f*t) hat die Frequenz f. Wenn f von t abhängt, bekommt man, was du willst.

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
mike793
Themenstarter

Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 119
Anmeldedatum: 11.08.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.08.2009, 16:08     Titel:
  Antworten mit Zitat      
also ich muss eine Sinusfrequenz mit konstanter Amplidute und mit einem Frequenzband von 0,2 Hz bis 20Hz in einem Zeitbereich von 20sek. abbilden. Diese Funktion dient dann zum anregen einer Differentialglechung
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 23.378
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 27.08.2009, 16:24     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das wäre zum Beispiel
A*sin(2*pi*f*t) mit
f = t + 0.2 (gut, geht bis 20.2 Hz) oder
f = 19.8/20*t + 0.2, dann hat man's genau.

Aber bitte daran denken, dass das Verhalten der DGL auch davon abhängen kann, wie schnell sich die Frequenz erhöht.

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
mike793
Themenstarter

Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 119
Anmeldedatum: 11.08.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.08.2009, 18:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
hallo nochmal

Danke für diesen Tip! da ich aber von Matlab nur wenig ahnung habe, frag ich mich wie man die beiden Matrizen f und t wie du sie genannt hast mit einander mulipliziert. ich bekomme hier immer eine fehlermeldung!!!!!

weiter würde ich gerne wissen was du meinst wie schnell man die Funktion in der DGL anwachsen lässt!!!!!!

Danke
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 23.378
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 27.08.2009, 19:40     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Wenn du eine Fehlermeldung bekommst, dann poste sie doch. Hellsehen gehört nicht zu meinen Stärken Wink
Falls t ein Vektor sein soll, muss * immer durch .* (elementweise Multiplikation) ersetzt werden.

Und zum anderen Punkt: es ist doch ein Unterschied, ob die Frequenz zunächst langsam ansteigt (sagen wir, nach 10s bei 0,5 Hz, nach 15s bei 1 Hz, nach 18s bei 10 Hz) oder ob sie schnell ansteigt (sagen wir nach 1s bei 1 Hz, nach 3s bei 10 Hz, nach 5s bei 15 Hz).

Grüße,
Harald
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
mike793
Themenstarter

Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 119
Anmeldedatum: 11.08.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 02.09.2009, 22:26     Titel:
  Antworten mit Zitat      
hallo ich habe mich schon lange mit diesem Thema beschäftigt aber brauche einen linear ansteigenden Sinus Sweep von 0.2 hz - 20,2 hz in einem Zeitfenster von 20sec!!!

mir wurde gesagt das es eine komplexere Lösung ist!!!!!!!


danke
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
Andy386
Forum-Guru

Forum-Guru


Beiträge: 485
Anmeldedatum: 24.06.09
Wohnort: ---
Version: 7.1/8
     Beitrag Verfasst am: 03.09.2009, 10:30     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Harald hat doch schon alles super beschrieben !?
Mach vielleicht mal ein Bild von dem, was du dir vorstellst rein, scheint ja was anderes zu sein...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
mike793
Themenstarter

Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 119
Anmeldedatum: 11.08.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 05.09.2009, 00:49     Titel: lösung
  Antworten mit Zitat      
ein linearen sinus sweep wird so berechnet:

k= (delta)f/t

der sweep= sin(2*pi*(k/2 + f0)*t)

!!!!! vielen dank !!!!!! für eure mühe!!!!!!!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
 
holyunpiler
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 3
Anmeldedatum: 12.02.09
Wohnort: ---
Version: R2009a
     Beitrag Verfasst am: 05.09.2009, 07:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
es gibt übrigens auch eine fertige funktion CHIRP in der signal processing TB:

http://www.mathworks.com/access/hel.....toolbox/signal/chirp.html
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Super8film
Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 57
Anmeldedatum: 13.06.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.01.2013, 21:02     Titel: Re: lösung
  Antworten mit Zitat      
mike793 hat Folgendes geschrieben:
ein linearen sinus sweep wird so berechnet:

k= (delta)f/t

der sweep= sin(2*pi*(k/2 + f0)*t)

!!!!! vielen dank !!!!!! für eure mühe!!!!!!!


der sweep= sin(2*pi*((k/2)*t + f0)*t) müsste es heissen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
cookiemonster1.1

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.06.2021, 10:57     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Die Frage kommt für das Thema reichlich spät, aber wie würde das Aussehen bei einer kleiner werdenden Frequenz. Also ein abnehmender Sweep der bei bspw. 5Hz startet und bei 0Hz enden sollte?

Danke, falls das noch jemand mitkriegt nach fast 12 Jahren.
 
Andy386
Forum-Guru

Forum-Guru


Beiträge: 485
Anmeldedatum: 24.06.09
Wohnort: ---
Version: 7.1/8
     Beitrag Verfasst am: 14.09.2021, 20:36     Titel:
  Antworten mit Zitat      
f=5:0.1:0
?
_________________

Ich hasse es wenn die Leute Fragen stellen, man dann versucht sich Mühe zu geben, und diejenigen ihren Thread nie wieder besuchen...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.