Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Startwert für Ausgang einer Übertragungsfunktion

 

Tobser92
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 43
Anmeldedatum: 10.04.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.09.2018, 09:28     Titel: Startwert für Ausgang einer Übertragungsfunktion
  Antworten mit Zitat      
Hi Leute,

ich habe eine Übertragungsfunktion in einem Transfer-Function Block implementiert und möchte, dass das Ausgangssignal bei Simulationsbeginn mit einem definierten Wert startet.

Hat jemand eine Idee, wie ich das machen kann?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Erano1
Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 57
Anmeldedatum: 26.04.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.09.2018, 13:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

das ist in diesem Block leider nicht möglich. Deine Ausgangsgröße setzt sich ja aus den Zuständen zusammen, und für diese kann man in diesem Block keine Anfangswerte setzen. Dafür musst du entweder nen ss-Modell nehmen oder dir das Modell selber aus Integratoren zusammen basteln.

Viele Grüße, Erano1
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Tobser92
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 43
Anmeldedatum: 10.04.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.09.2018, 09:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ja, ein Ansatz sah so aus, dass ich mit Matlab die Übertragungsfunktion in eine Zustandsraumdarstellung überführt habe. In dem dazugehörigen state space Block habe ich dann als initial condition den berechneten Wert der Ausgangsgröße zu Simulationsbeginn übergeben. Das hatte auch nicht funktioniert, weil sich die Anfangsbedingungen doch auf den Zustand und nicht die Ausgagsgröße beziehen.

Wie kann ich das denn mit einem ss Model umsetzen???
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Erano1
Forum-Fortgeschrittener

Forum-Fortgeschrittener


Beiträge: 57
Anmeldedatum: 26.04.16
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.09.2018, 10:34     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Dein Ausgang y = Cx setzt sich aus den Zuständen zusammen ( fuer D=0). Also ist y_0 = Cx_0 und somit der Startwert für den Ausgang. Dabei ist dann nur zu beachten, dass ggf. auch die Zustände physikalisch zu interpretieren sind (Geschwindigkeiten, Beschleunigungen oder ähnliches) und sinnvoll zu wählen sind. Bedeutet: Unendlich viele Zusammensetzungen der Zustände führen auf dein gewünchten Ausgang, aber führen alle zu unterschiedlichen Verläufen der Zustandsgrößen nach der Zeit t_0.

z.B. y = x1+x2. y = 1 = 10-9, oder y = 1 = 1-0 führen zwar auf den selben Anfangswert für y, aber mit Sicherheit zu unterschiedlichen Verläufen nach t_0.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Tobser92
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 43
Anmeldedatum: 10.04.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 25.09.2018, 15:12     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke, das hat mir sehr geholfen Very Happy
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.