Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Finanzmathematik mit MATLAB

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

struct mit einem for Loop Füllen

 

JP2020
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 16
Anmeldedatum: 18.03.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.06.2020, 23:15     Titel: struct mit einem for Loop Füllen
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

ich habe schon etwas hier im Forum gesucht aber noch nicht die richtige Lösung gefunden für mein Problem, das wie folgt aussieht:

Ich habe eine x,y,z - Matrix für den Verlauf des Körperschwerpunktes beim Gehen von verschiedenen Personen. Diese Matrizen sind immer unterschiedlich viele Schritte lang.
Ich möchte gerne die "Kurve" in kleine Abschnitte teilen (bsp. linke und rechte Schritte). Es können jedoch, je nach Datensatz, 2 bis X Schritte sein, dementsprechend ist auch die Körperschwerpunkt Matrix mal länger oder kürzer...

duch vorheringe Berechnungen kann ich sagen, wie oft der Loop durchlaufen soll. Problem ist jetzt, das in CoM_step_1(j) bzw. CoM_step_2(j) ja nur eine Zelle aber der Datensatz aus x Zeilen und 3 Spalten besteht.


Code:
function [CoM_step_1, CoM_step_2] = gait_cycle(CoM,e1,e2)

l = length (e1);

     
    for j=1:l
        CoM_step_1(j)               = CoM(e1(j):e2(j)  ,:);
        CoM_step_2(j)               = CoM(e2(j):e1(j+1),:);
    end
end


Das ist die Fehlermeldung:

Code:

Unable to perform assignment because the indices on the left side are not compatible with the size of the right side.
Error in Gait_analysis>gait_cycle (line 150)
        CoM_step_1(j)               = CoM(e1(j):e2(j)  ,:);
Error in Gait_analysis (line 38)
    [CoM_step_1,CoM_step_2]     = gait_cycle(CoM,events.TD_r,events.TD_l);
Error in project_MA (line 82)
  [z] =Gait_analysis(CoM,points,events,freq);


Habt ihr eine Idee, wie man das ganze Lösen kann, das hinterher ein Struct mit den einzelnen "Step" Daten rauskommt?

Herzlichen Dank schon einmal im vorraus Smile

Ich hoffe, ich hab das ganze möglichst einfach und verständlich darstellen können.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 21.729
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 16.06.2020, 23:23     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich lese hier gemischt Struct, Zelle und Matrix und mir ist nicht klar, was nun was sein soll.
Für den Anfang wäre hilfreich zu wissen, welchen Datentyp und Dimensionen CoM, e1 und e2 haben sollen und was dabei herauskommen soll.
Idealerweise postest du Beispiele für die Inputs und den erwarteten Output.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
JP2020
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 16
Anmeldedatum: 18.03.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 16.06.2020, 23:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      

struct mit einem for Loop Füllen
Klicke hier, um den Artikel bei Amazon.de anzuschauen.

Guten Abend Harald,
danke für deine schnelle Antwort. Danke dir für deine Hinweise, ich werde dann mal konkreter....

CoM = Körperschwerpunkt verlauf über die Zeit (187 Datenpunkte) der 3 Achsen (x,y,z)
= 187 x 3 double;

e1/e2 = struct mit den Framenummern, an denen die linke/ rechte Ferse auf dem Boden ankommt
= 2 x 1 double;

ich hätte hinterher gerne jeweils ein struct mit CoM_step_l und CoM_step_r,
mit dann jeweils "Unterkategorien" 1 bis x (so oft, wie der Loop durchläuft). Hinter der Zahl sollen sich dann die CoM Daten für die Zeit zwischen den beiden Zeitpunkten e1 und e2 befinden.

Ich hoffe, ich habe es jetzt so einfach wie möglich formuliert Cool Confused
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 21.729
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 16.06.2020, 23:47     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

bitte *wirklich* konkret. Insbesondere: was sind die Feldnamen von e1 und e2, was sollen die Feldnamen der Ausgabe sein?

struct und 2x1 double widerspricht sich nun mal, es sei denn du meinst ein Struct, in dem jedes Feld (wobei wir wieder bei der Frage der Namen wären) ein 2x1 Double enthält. Vielleicht hast du aber auch ein Struct Array, das nur einzelne Zahlen enthält.

Es ist nicht tragisch, wenn das mal durcheinander gerät. Um dir helfen zu können, muss man aber wirklich genau wissen, was die Ausgangsbasis ist. Hänge doch am besten eine gezippte .mat - Datei mit beispielhaften Inputs an?

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
JP2020
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 16
Anmeldedatum: 18.03.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.06.2020, 00:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
ja Harald ich bin noch sehr neu im Programmieren und kriegt das alles noch nicht so sortiert auf die Reihe und hab keine Ahnung, was stuct/ struct array und co unterscheide Very Happy ...

ich habe mal alle wichtigen Infos in das Testfile geschieben und hoffe, dass es jetzt verständlicher ist.

forloophilfe.m
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  forloophilfe.m
 Dateigröße:  9.68 KB
 Heruntergeladen:  7 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 21.729
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 17.06.2020, 13:57     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

jein, denn da sind keine structs und mir ist nicht klar, was nun die Ausgabe sein soll. So würde der Code zumindest laufen:

Code:
l = length (TD_r)-1;

    for j=1:l
        % Gangzyklus kürzen
        CoM_step_l{j}               = CoM(TD_r(j):TD_l(j)  ,:);
        CoM_step_r{j}               = CoM(TD_l(j):TD_r(j+1),:);
    end

Ob das Ergebnis sinnvoll oder erwartet ist, kann ich nicht beurteilen.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2020 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.