Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Umwandlung/ersetzen von Zeit in Winkel (Rechtecksignale)

 

JaSoIstEs
Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 245
Anmeldedatum: 01.10.12
Wohnort: Hessen
Version: 2018b
     Beitrag Verfasst am: 10.01.2019, 11:53     Titel: Umwandlung/ersetzen von Zeit in Winkel (Rechtecksignale)
  Antworten mit Zitat      
Servus Leute,

Ich hab ein kleines aber doch nicht so triviales Problem denke ich.

Ich habe drei Rechtecksignale bzw. im folgenden Bild alle drei Signale in ein Array verschmolzen.


X-Achse entspricht der Zeit und die Y-Achse der Spannung.

Jetzt möchte ich anatt der Zeit mir den Winkel anzeigen lassen was ich aber so als Wert nicht habe.

10 Flanken (5 Pos 5 Neg) entprechen 36° dementsprechend 30 Flanken 360°.

Ich weiß aber nicht so recht wie ich das automatisiert hinbekommen soll.

Des weiteren muss das ja dann in der Grafik auch richtig zugeordnet werden.

Habt ihr da eine Idee?

Danke
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.952
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 15.01.2019, 17:37     Titel: Re: Umwandlung/ersetzen von Zeit in Winkel (Rechtecksignale)
  Antworten mit Zitat      
Hallo JaSoIstEs,

Die Frage ist mir noch nicht klar.
Zitat:
Ich habe drei Rechtecksignale bzw. im folgenden Bild alle drei Signale in ein Array verschmolzen.

Was heißt das genau? In welcher Form liegen die Signale vor und was ist "verschmelzen"? Addieren? Multiplizieren? XOR?

Zitat:
X-Achse entspricht der Zeit und die Y-Achse der Spannung.

Die physikalische Bedeutung der Zahlen spielt keine rolle bei der Programmierung.

Zitat:
Jetzt möchte ich anatt der Zeit mir den Winkel anzeigen lassen was ich aber so als Wert nicht habe.

Den Winkel wozwischen?

Zitat:
10 Flanken (5 Pos 5 Neg) entprechen 36° dementsprechend 30 Flanken 360°.

Das ist als Leser nicht nachvollziehbar.
Was möchtest Du erreichen und was soll "automatisiert" werden?

Zitat:
Des weiteren muss das ja dann in der Grafik auch richtig zugeordnet werden.

Was muss in welche Grafik was zugeordnet werden?

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
JaSoIstEs
Themenstarter

Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 245
Anmeldedatum: 01.10.12
Wohnort: Hessen
Version: 2018b
     Beitrag Verfasst am: 22.01.2019, 14:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich versuche es anders zu erläutern und habe auch vergessen das Bild hochzuladen.

Und vergessen wir auch mal was ich über das verschmelzen gesagt habe.

ich habe einen Vektor für die Zeit und einen Vektor für die Spannung. Beide zusammen ergeben das vorgelegte Signal.

Die Zeit bzw. das Signal entspricht aber auch die Umdrehung eines Motors als Winkel ausgedrückt.

Da ich hier 10 Poligen Motor habe entprechen 5 aufsteigende Flanken eine mechansiche Umdrehung bzw. 360°


So jetzt kann ich Zeit der ersten Flanke Minus Zeit der 5. Flanke subtrahieren und erhalte die Zeit für eine mech. umdrehung bzw. 360°.

Jetzt habe ich mir gedacht wenn ich die Zeit nehme und mir einfach einen Dreisatz Bilde wird es schon funktionieren.

Code:
       
            t_90 = rot90(t);
%Zeitdifferenz zwischen Flanke 1 und Flanke 5
            dt360 = abs(PosNeg_Hall_1(1,2)-PosNeg_Hall_1(5,2));
            for ii = 1:length(t_90)-1
%
                dt = abs(t_90(ii,1)-t_90(ii+1,1));
%Dreisatz
                Deg = (360*dt)/dt360;
                if(mod(dt,dt360)==0)
                    time2deg(ii,1) = 0;
                else
                    time2deg(ii,1) = Deg;
                end
               
                if(ii == length(t_90)-1)
                    time2deg(ii+1,1) = NaN;
                end
            end
           


Hmm jetzt hab ich das gemacht und erhalte aber was total komisches bzw. kein Rechtecksignal mehr und die Zeit ist das konstant....

Als weiter Punkt muss muss ich dazu sagen das die gesamte Zeit 0.2494s beträgt und meinem Beispiel entsprechen dann 0.1049s ca. 360°.

Rect.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Rect.png
 Dateigröße:  25.54 KB
 Heruntergeladen:  36 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
JaSoIstEs
Themenstarter

Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 245
Anmeldedatum: 01.10.12
Wohnort: Hessen
Version: 2018b
     Beitrag Verfasst am: 22.01.2019, 15:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Um es vielleicht etwas deutlicher zu machen hab ich mal online nach einem Bild gesucht und gefunden. Ich hoffe es hilft euch mir mir weiter zu helfen Razz

FDCvg4e.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  FDCvg4e.jpg
 Dateigröße:  210.25 KB
 Heruntergeladen:  32 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.