Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   
Bücher:

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

variablen mit regexp variabel filtern

 

Alexfromgalax
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 28.05.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.06.2019, 12:30     Titel: variablen mit regexp variabel filtern
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
ich möchte mit der regexp Funktion in einem Array nach bestimmten Variablen suchen.
Das problem ist, die Anzahl und Bezeichnung der gesuchten Variablen ist unterschiedlich. Der User wählt vorher die gewünschten Variablen über Radiobuttons aus. Mein Programm sucht sich die angeklickten Radiobuttons aus und füllt ein Array damit.
Dann soll es über eine for Schleife nacheinander die gewählten Variablen auswählen.
Das Problem liegt in der Variablen pat. Es sollen genau die Variablen gewählt werden, die nicht Team im Namen haben und die aktuelle Spalte von ChannelArray.
Code:
%%Create an Array with the selected Radiobuttons

i=1;
if  get(handles.radiobutton1,'Value') == 1; %ifradiobutton1 is selected
  ChannelArray(i) = "Pmanifold"; %fill the array with Pmanifold
  i=i+1;
end
if  get(handles.radiobutton2,'Value') == 1;
  ChannelArray(i) = "Pintake";
  i=i+1;
end
if  get(handles.radiobutton3,'Value') == 1;
  ChannelArray(i) = "Tmanifold";
  i=i+1;
end
if  get(handles.radiobutton4,'Value') == 1;
  ChannelArray(i) = "Tintake";
  i=i+1;
end
if  get(handles.radiobutton5,'Value') == 1;
  ChannelArray(i) = "Lambda_L";
  i=i+1;
end
if  get(handles.radiobutton6,'Value') == 1;
  ChannelArray(i) = "Lambda_R";
  i=i+1;
end
if  get(handles.radiobutton7,'Value') == 1;
  ChannelArray(i) = "Pexhaust_LH";
  i=i+1;
end
if  get(handles.radiobutton8,'Value') == 1;
  ChannelArray(i) = "Pexhaust_RH";
  i=i+1;
end


ChannelCount = numel(ChannelArray) % how many channels are selected
  str = Name; % where should regexp search for the variable
for i=1:ChannelCount
    pat = '[^Team]_'&ChannelArray{i} % which content must be in the name of the variable
    Index = regexp(str,pat,'match') % returns a 1 when match is found
     Channel i = (Name(~cellfun(@isempty, Index)));% find the channelname of Name where PMFLName is 1
end

   
 

So wie es jetzt da steht sucht das Programm aber nach den Variablen die kein Team im Namen haben und den Begriff ChannelArray(i) im Namen haben.
Es nimmt also nur den Begriff und nicht den Inhalt. Es soll aber in der Schleife immer den nächsten ausgewählten Wert einsetzen.
Ich hoffe ich konnte euch mein Problem verständlich schildern
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.857
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: 13.06.2019, 18:03     Titel: Re: variablen mit regexp variabel filtern
  Antworten mit Zitat      
Hallo Alexfromgalax,

Ein Vereinfachung des Codes:
Code:
% Create an Array with the selected Radiobuttons
List = {'Pmanifold', 'Pintake', 'Tmanifold'};  % usw.
ValueC = get([handles.radiobutton1, handles.radiobutton2, handles.radiobutton3], Value);
ChannelArray = List([ValueC{:}] == 1);

ChannelCount = numel(ChannelArray) % how many channels are selected

% Ich würde auf Verdopplung von Variablen verzichten - "Name" ist bereits da, wozu
% eine zweite Variable mit gleichem Inhalt erstellen?
  str = Name; % where should regexp search for the variable

for i = 1:ChannelCount
   % Das Mixen von Strings und CHAR-Vector funktioniert oft. Es ist aber zumindest für den
   % Leser verwirrend. Bleibe doch beim einen oder anderen:
    pat = sprintf('[^Team]_%s', ChannelArray{i});

    % Das sollte eine klare Fehlermeldung geben:
    %  '[^Team]_'&ChannelArray{i}
    % & ist nicht für Strings definiert. Meinst du "+"?
 


Hierzu hast du bereits eine Frage gestellt:
Code:
   Index = regexp(str,pat,'match') % returns a 1 when match is found
     Channel i = (Name(~cellfun(@isempty, Index)));% find the channelname of Name where PMFLName is 1
 

Bitte poste immer nur einen Thread pro Frage, sonst wird es im Forum arg zu verwirrend.

Ich würde statt der Regular Expressions dies verwenden:
Code:
index = ~contains(Name, 'Team') & endsWith(Name, ChannelArray{i});


Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Alexfromgalax
Themenstarter

Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 28.05.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: Gestern 14:16     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank Jan,
Ich habe mein Programm jetzt nach deinem Muster überarbeit und es funktioniert jetzt auch sehr gut.
Code:
fullpath = get(handles.pushbutton1, 'UserData');% get fullpath from popupmenu

Data = load(fullpath); % load the file in Data
Name = fieldnames(Data);% get fieldnames

List = {'_Pmanifold', '_Pintake', '_Tmanifold', '_Tintake', '_Lambda_L', '_Lambda_R', '_Pexhaust_LH', '_Pexhaust_RH' };  
ValueC = get([handles.radiobutton1, handles.radiobutton2, handles.radiobutton3, handles.radiobutton4, handles.radiobutton5, ...
    handles.radiobutton6, handles.radiobutton7, handles.radiobutton8], 'Value');
ChannelArray = List([ValueC{:}] == 1);

ChannelCount = numel(ChannelArray) % how many channels are selected
for i=1:ChannelCount;
   Index = ~contains(Name, 'Team') & endsWith(Name, ChannelArray{i});
   ChannelList(i)=Name([Index(:)] == 1);
end

Vielleicht kannst du mir jetzt noch helfen indem du mir sagst, wie ich jetzt mit den Variablennamen aus ChannelList auf die Fiields in meiner ausgangsfile Data zugreifen kann
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Jan S
Moderator

Moderator


Beiträge: 10.857
Anmeldedatum: 08.07.10
Wohnort: Heidelberg
Version: 2009a, 2016b
     Beitrag Verfasst am: Gestern 17:21     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Alexfromgalax,

Eine kleine Änderung am Code:
Code:
nChannel = numel(ChannelArray) % how many channels are selected
ChannelList = cell(1, nChannel);
for i = 1:nChannel
   Index = ~contains(Name, 'Team') & endsWith(Name, ChannelArray{i});
   % ChannelList(i)=Name([Index(:)] == 1);
   ChannelList{i} = Name{Index};
end


Zitat:
mit den Variablennamen aus ChannelList auf die Fiields in meiner ausgangsfile Data zugreifen kann

Code:
for k = 1:ChannelCount;
   Data.(ChannelList{i})
end

Gruß, Jan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2019 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.