Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Systeme der Regelungstechnik mit MATLAB und Simulink

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Vektor erzeugen anhand von anderen Vektorwerten

 

newbee

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.12.2021, 13:56     Titel: Vektor erzeugen anhand von anderen Vektorwerten
  Antworten mit Zitat      
Hallo Zusammen,

ich habe einen Drehzahl-Vektor, der einen Zyklus abbildet:

Code:

n = [0 2400 2400 0 0 1000 0]
 


und einen zugehörigen Zeitvektor:

Code:

t = [0     5    10    15    20    25    30]
 


In Anhang ist ein Bild, welches die beiden Vektoren geplottet zeigt.

Nun meine Frage:

Ich möchte einen Vektor bool erzeugen, der nur aus 0 und 1 besteht. Wenn die Drehzahl > 0 ist, soll der Vektor an der richtigen Stelle eine 1 haben. Das ist auch in dem Bild in rot eingezeichnet.
Natürlich kann ich nicht einfach sagen: wenn n = 0, dann bool = 0 usw., weil dann bekomme ich den gleichen Verlauf wie bei der Drehzahl. Die Senkrechten, wie im Bild zu erkennen, sind mir nicht wichtig. Mir ist nur wichtig das bei bspw. t=15s, bool = 1 ist. Ich habe mir überlegt, Zwischenzeiten einzufügen, bspw. 15,0001s, um das zu realisieren (gestrichelte rote Linie im Bild).
Wie kann ich die Zwischenzeiten in den t einfügen, sowie zusätzlich dann die richtigen Werte in n und bool?
oder gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit?

Einfach manuell einfügen ist keine Option, weil die Zyklenzahl z variabel ist.

Die Vektoren dienen als Eingang für ein Simulinkmodell.


An dieser Stelle schon mal Vielen Dank

Drehzahlverlauf.PNG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Drehzahlverlauf.PNG
 Dateigröße:  36.41 KB
 Heruntergeladen:  65 mal


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 24.044
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 05.12.2021, 11:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

mir ist das Konzept nicht klar geworden. Wenn die Drehzahl bei t = 15 auf 0 ist, dann sollte doch auch in dem Moment bool = 0 sein? Bei t = 14.999 allerdings noch nicht.

Zitat:
Wie kann ich die Zwischenzeiten in den t einfügen

Wenn du identifiziert hast, dass du nach t(k) eine Zwischenzeit einfügen möchtest:
Code:
t = [t(1:k) t(k)+0.001 t(k+1:end)];


Wenn du die Zwischenzeiten über eine Schleife einfügst, würde ich die Schleife am Ende des Vektors beginnen. Wenn am Anfang Werte eingefügt werden, verschieben sich ja die Indizes der folgenden Werte.

Zitat:
Die Vektoren dienen als Eingang für ein Simulinkmodell.

Dann würde ich darauf achten, dass die Modellierung und die Solvereinstellungen so gewählt sind, dass diese Sprünge auch richtig aufgelöst werden.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2022 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.