Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Regelungstechnik 2

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Vektoren angleichen

 

MatReadeer
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 10
Anmeldedatum: 22.03.22
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 05.04.2022, 13:54     Titel: Vektoren angleichen
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

ich habe zwei Vektoren v1 und v2 mit ungleicher Länge.

Diese möchte ich nun so angleichen, dass v1 seinen 1. Wert am 1. Maximum von v2 anzeigt, seinen 2. Wert am 2. Maximum von v2 etc... und an jedem anderen Wert 0 ist.

Könnte mir hierbei jemand helfen?

MfG
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 23.950
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 05.04.2022, 14:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich verstehe nicht, was hier mit angleichen und anzeigen gemeint ist. Ein Beispiel könnte helfen.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
MatReadeer
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 10
Anmeldedatum: 22.03.22
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 05.04.2022, 15:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

danke für die Antwort.

Beispiel:
Vektor v1 besitzt folgende Werte: 1, 3, 5, 10
Vektor v2 besitzt folgende Werte, 1, 0, 4, 5, 3, 9, 4, 5, 5, 0, 9, 1, 11, 4, 5, 7
Also hat v2 die Maxima 5, 9, 9, 11 (weil die Werte vor und nach diesem Wert geringer sind)
nun möchte ich v1 so modifizieren, dass er die selbe Anzahl an Elementen hat wie v2 und er seine Werte bei den Maxima von v2 anzeigt.

In diesem Fall möchte ich also, dass v1 die folgenden Werte besitzt:
0, 0, 0, 1, 0, 3, 0, 0, 0, 0, 5, 0, 10, 0, 0, 0


Ich hoffe dieses Beispiel hat geholfen.
Nochmal in kurz:
v1 soll die selbe Anzahl an Werten haben wie v2 und überall eine 0 besitzen, außer an den Maxima von v2. An den Maxima von v2 soll er seine Werte nacheinander ausgeben.

MfG
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 23.950
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 05.04.2022, 16:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Code:
v1Neu = zeros(size(v2));
v1Neu(StellenMaxV2) = WerteMaxV2;


Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
MatReadeer
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 10
Anmeldedatum: 22.03.22
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 05.04.2022, 18:37     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ja die generelle Idee verstehe ich.

Das Problem hierbei ist, dass StellenMaxV2 hierbei ja auch ein Vektor wäre. Das führt ja dazu, dass mir ein Fehler ausgegeben wird.

und die einzelnen Werte einzeln einzugeben ist leider nicht möglich (der Vektor hat 2000 Werte)

MfG
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 23.950
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2017b
     Beitrag Verfasst am: 05.04.2022, 19:24     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Zitat:
Das Problem hierbei ist, dass StellenMaxV2 hierbei ja auch ein Vektor wäre.

Wenn der Vektor dieselbe Länge hat wie WerteMaxV2, ist das kein Problem.

Zitat:
Das führt ja dazu, dass mir ein Fehler ausgegeben wird.

... und welcher Fehler wird ausgegeben? Bitte diese Information immer (!) angeben.

Zitat:
und die einzelnen Werte einzeln einzugeben ist leider nicht möglich (der Vektor hat 2000 Werte)

Wenn, dann natürlich mit einer for-Schleife. Diese Schleife ist aber an sich nicht nötig.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2022 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.