Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Gewöhnliche Differentialgleichungen

Studierende:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

who/whos Funktion in Octave

 

Fiskeboller

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.08.2010, 12:01     Titel: who/whos Funktion in Octave
  Antworten mit Zitat      
Liebe Spezialisten,

von Matlab her kenne ich die nette, kleine Funktion "who/whos" zur Anzeige der selbstdefinierten Variablen.

Nun habe ich für Matlab jedoch keine Lizenz mehr und möche stattdessen das freie Programm Octave benutzen, das soweit ja ein ganz netter Ersatz ist.
Leider aber macht mich die who/s-Funktion dort wenig glücklich. Statt der gewohnten Anzeige meiner eigenen Workspace-Variablen, wird mir eine monströse, unübersichtliche Liste aller möglichen vordefinierten Systemfunktionen und Variablen geliefert. Mit sowas kann man doch nicht arbeiten!

Leider konnte ich auch bei meiner Web-Recherche keinen Hinweis finden, wie ich mit Octave wirklich NUR meine eigenen Variablen im Workspace anzeigen kann.

Ich hoffe von Euch kann mir jemand helfen. Gibt es vielleicht Parameter mit denen ich who/whos einschränken kann, oder gar ein weiterer Befehl?

Beste Grüße und Danke im Voraus!


denny
Supporter

Supporter



Beiträge: 3.853
Anmeldedatum: 14.02.08
Wohnort: Ulm
Version: R2012b
     Beitrag Verfasst am: 06.08.2010, 12:08     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo

probiere so:
Code:

who -variables
 


siehe hier:

http://www.gnu.org/software/octave/......html#Status-of-Variables
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Fiskeboller

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.08.2010, 12:26     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hey,

danke für die schnelle Antwort!
Mit "who -variables" werden im oberen Abschnitt die eigenen Variablen angezeigt, jedoch folgt auch hier eine Riesenliste ungewünschter Anzeigen.
Es ist so zwar so schon besser als vorher, jedoch wäre mir recht, wenn man sich auch noch die hundert, für mich uninteressanten, Systemvariablen sparen könnte.
Gibts da noch weitere Ideen?

Grüße!
 
denny
Supporter

Supporter



Beiträge: 3.853
Anmeldedatum: 14.02.08
Wohnort: Ulm
Version: R2012b
     Beitrag Verfasst am: 06.08.2010, 13:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo

Wahrscheinlich über reguläre Ausdrücke kann man das erreichen,
also in Prinzip eigene Funktion schreiben, welche das macht.

schaue doch Hilfe an:
http://www.network-theory.co.uk/docs/octave3/octave_66.html
http://www.gnu.org/software/octave/......html#Status-of-Variables
oder einfach:
Code:
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.


goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2021 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.