Mein MATLAB Forum - goMatlab.de

Mein MATLAB Forum

 
Gast > Registrieren       Autologin?   

Bücher:

Fachkräfte:
weitere Angebote

Partner:


Vermarktungspartner


Forum
      Option
[Erweitert]
  Diese Seite per Mail weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Zeitdauer berechnen aus Start- und Enddatum(Uhrzeit)

 

MaMaMatlab
Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 20
Anmeldedatum: 10.12.11
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.12.2011, 16:32     Titel: Zeitdauer berechnen aus Start- und Enddatum(Uhrzeit)
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
ich möchte die Zeitdauer einer Messung bestimmen. Dazu habe ich den Start- und Endzeitpunkt in Form von Datum und Uhrzeit.
Ich habe bis jetzt versucht das über die Funktionen datenum, datestr und datevec zu lösen - mit begrenztem Erfolg.
Ich möchte eine Ausgabe die mir die Messdauer in hh:mm:ss ausgibt.
Gibt es da irgendeine Funktion, der ich Startdatum inkl. Uhrzeit und Enddatum inkl. Uhrzeit der Messung übergebe und ein Ergebnis in der Form (hh:mm:ss) bekomme?
Vielen Dank für Tips im Voraus!
_________________

Viele Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


soad
Forum-Century

Forum-Century


Beiträge: 150
Anmeldedatum: 10.11.08
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.12.2011, 17:00     Titel: Re: Zeitdauer berechnen aus Start- und Enddatum(Uhrzeit)
  Antworten mit Zitat      
MaMaMatlab hat Folgendes geschrieben:
Ich habe bis jetzt versucht das über die Funktionen datenum, datestr und datevec zu lösen - mit begrenztem Erfolg.
Und wie sieht der begrenzte Erfolg aus Smile? Was gibt es für Probleme?

Ein Bsp., das dir vielleicht hilft:
Code:
a = '10:05:40';
b = '13:57:20';
form = 'HH:MM:SS';
c = datestr(datenum(b, form)-datenum(a, form), form); % 03:51:40
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
MaMaMatlab
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 20
Anmeldedatum: 10.12.11
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.12.2011, 18:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ah, sehr gut. Das mit der Möglichkeit 'form' kannte ich nicht. Damit passt es. Danke!
_________________

Viele Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
MaMaMatlab
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 20
Anmeldedatum: 10.12.11
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.01.2012, 14:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
ich wollte die funktion dahingehend erweitern, dass ich die zeitdifferenz in stunden auch über mehrere tage angeben kann.
bisher habe ich es so probiert:

a=datenum('03.02.2012;09:14:12')
a =
7.3487e+005

b=datenum('01.02.2012;00:00:00')
b =
734869

datestr(a-b, 'HH:MM:SS')
ans= 09:14:12

dabei werden also die tage nicht mit aufsummiert. wie bekomme ich das richtige ergebnis? (ans=57:14:12)

Viele Grüße
_________________

Viele Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Gast1

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.01.2012, 15:14     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hey,

Du musst dabei 2 Dinge beachten:

1. wenn du datenum ohne Angabe des Formats verwendest, sollte es eines der Möglichkeiten sein, die Matlab automatisch erkennt (siehe dazu help datestr). Du kannst das Format aber ja explizit mit angeben:

Code:

a=datenum('03.02.2012;09:14:12','dd.mm.yyyy;HH:MM:SS')
 


2. datestr formatiert ein Datum, und eher ungeeignet für Zeitspannen.

Du könntest stattdessen datevec verwenden:

Code:

Du erhälst dann einen Vektor mit 6 Spalten (Jahre,Monate,Tage,Stunden,Minuten,Sekunden)
 
MaMaMatlab
Themenstarter

Forum-Anfänger

Forum-Anfänger


Beiträge: 20
Anmeldedatum: 10.12.11
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.01.2012, 15:24     Titel:
  Antworten mit Zitat      
ich möchte aber nur ein ergebnis der form HH:MM:SS haben. und falls z.B. mehr als 24 stunden zwischen den messpunkten vergangen sind, möchte ich die differenz nicht in tagen sondern in die stunden miteingerechnet haben. gibt es dafür eine möglichkeit?
oder wie kann man die anzahl der tage nachträglich in stunden auf die uhrzeit aufzusummieren?
_________________

Viele Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Gast1

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.01.2012, 15:29     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ja geht auch:

Code:

[num2str(round((a-b)*24)),datestr(a-b,':MM:SS')]
 


Aber den ersten Hinweis solltest du trotzdem beachten.
 
Babsi_xyz
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 27.11.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 28.11.2018, 08:25     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

ich habe eurer Beispiel hier auch versucht, da ich Zeit-Zellen voneinander abziehen möchte und dazu erst ein mal ein "einfaches" Beispiel versuchen wollte.

hier mein eingegebener code:

Code:
b = datenum ('05.02.2018 10:05','dd.MM.yyyy HH:mm')
a = datenum ('06.02.2018 13:57','dd.MM.yyyy HH:mm')
bla=datevec(a-b)
c=[num2str(round((a-b)*24)),datestr(a-b,':MM:SS')]


Ergebnis gibt er mir folgendes:
Code:
b =

   7.3719e+05


a =

   7.3877e+05


bla =

     4     5     3     3     0     0


c =

    '38043:00:00'

>>


Kann ich das Ergebnis nur nicht richtig lesen, oder stimmt da doch was nicht wirklich?


Mein Problem bei meiner Analyse (Unabhängig von dem obigen Beispiel):
Ich habe in meiner Datei die als "table" eingeladen ist, zwei spalten mit Uhrzeiten. Diese habe ich auch so vom Dateityp zugeordnet mit dem richtigigen Format ('dd.MM.yyyy HH:mm'), Matlab erkennt diese auch als "Datetime".
Ich bräuchte am Ende die Summe der ganzen Differenzen der zwei Spalten.
Quasi so:
(Spalte1,Zeile1-Spalte2,Zeile1)+(Spalte1,Zeile2-Spalte2,Zeile2)+...

Am Ende soll eine Anzahl von Stunden und Minuten rauskommen.

Ich hoffe mein Problem ist verständlich geschildert.

Vielen Dank schon mal!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 19.278
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 28.11.2018, 10:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

wenn du mit datenum rechnen willst, dann musst du auf die Formatierung achten
Code:
b = datenum ('05.02.2018 10:05','dd.mm.yyyy HH:MM')
a = datenum ('06.02.2018 13:57','dd.mm.yyyy HH:MM')
bla=datevec(a-b)


Wenn du datetime hast, sollte das aber alles ohnehin unproblematisch sein. Damit kannst du einfach direkt rechnen.

Zitat:
(Spalte1,Zeile1-Spalte2,Zeile1)+(Spalte1,Zeile2-Spalte2,Zeile2)+...

Mir ist da nicht die Systematik dahinter klar. Was wäre dann der dritte Eintrag?
Sollen die Klammern bedeuten, dass das zu Vektoren zusammengefasst werden soll?

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Babsi_xyz
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 27.11.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.11.2018, 07:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ok, vielen Dank für die Erklärung wann die Form notwendig ist und wann nicht!

Ich möchte einfach die Summe der Zeitspannen haben.
Am Ende soll eine große Stundenanzahl rauskommen.

Die Zeitpunkte stehen eben einmal in Spalte20 und einmal in Spalte21, die Differenz der beiden Spalten soll pro Zeile dann aufsummiert werden.

Falls das über Vektoren vorteilhafter wäre bin ich da gerne offen, wie gesagt, am Ende bräuchte ich die Summe der Zeitdifferenzen der beiden Spalten.

Vielleicht gibts dazu noch einen Tipp.

Vielen Dank!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 19.278
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 29.11.2018, 08:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

also das?
Code:
sum(T.Spalte21 - T.Spalte20)


Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Babsi_xyz
Forum-Newbie

Forum-Newbie


Beiträge: 7
Anmeldedatum: 27.11.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.11.2018, 10:29     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Harald,

ja ich denke das war der Code den ich gesucht habe. Ich war mir nicht sicher ob das "so einfach" geht!

Vielen Dank!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Harald
Forum-Meister

Forum-Meister


Beiträge: 19.278
Anmeldedatum: 26.03.09
Wohnort: Nähe München
Version: ab 2014a
     Beitrag Verfasst am: 29.11.2018, 10:35     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

Zitat:
Ich war mir nicht sicher ob das "so einfach" geht!

Ich würde es (in MATLAB) immer zuerst auf dem einfachsten und intuitivsten Weg versuchen. Wenn das nicht geht, kann man immer noch kompliziertere Wege versuchen.

Grüße,
Harald
_________________

1.) Ask MATLAB Documentation
2.) Search gomatlab.de, google.de or MATLAB Answers
3.) Ask Technical Support of MathWorks
4.) Go mad, your problem is unsolvable ;)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Einstellungen und Berechtigungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.



goMatlab ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


 Impressum  | Nutzungsbedingungen  | Datenschutz  | Werbung/Mediadaten | Studentenversion | FAQ | goMatlab RSS Button RSS


Copyright © 2007 - 2018 goMatlab.de | Dies ist keine offizielle Website der Firma The Mathworks
Partner: LabVIEWforum.de

MATLAB, Simulink, Stateflow, Handle Graphics, Real-Time Workshop, SimBiology, SimHydraulics, SimEvents, and xPC TargetBox are registered trademarks and The MathWorks, the L-shaped membrane logo, and Embedded MATLAB are trademarks of The MathWorks, Inc.